Sehr geehrte Buchhändlerin, sehr geehrter Buchhändler,

Sie erhalten wöchentlich den literaturkurier, um den von uns erstellten redaktionellen Beitrag kennenzulernen. Dieser erste Abschnitt gehört normalerweise den Buchhändlern. Sie können hier Ihre individuelle Begrüßung schreiben. Nutzen Sie diesen Platz auch, um Ihren Kunden Bücher zu empfehlen oder um sie zu einer Lesung oder Veranstaltung in Ihrer Buchhandlung einzuladen. Ein Link führt zu Ihrem Bestellformular.

Wenn auch Sie Interesse haben, den literaturkurier für Ihre Buchhandlung zu nutzen, oder wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bei:

literaturkurier
Agentur KulturPartner
Rosenthaler Straße 38
10783 Berlin
info@literaturkurier.de
www.literaturkurier.de

Bestellen Sie bequem über unser Online-Formular


 
 
 
INHALT

   
  Neuerscheinungen
  ARTE Empfehlungen
  Literatur im Fernsehen
  Literatur im Radio
   
 
   
Neuerscheinungen

 
Buchcover Olga Grjasnowa
Die juristische Unschärfe einer Ehe

Roman | Hanser | 366 Seiten | 19,90 Euro
Die 24-jährige Balletttänzerin Leyla entkommt nach einem Unfall dem Drill des russischen Bolschoi-Theaters in Moskau und möchte in Berlin ein neues Leben beginnen. Sie ist mit dem schwulen Altay, einem Psychiater, verheiratet, um ihren Eltern damit eine heile Welt vorzuspielen. Oder schleicht sich da doch so etwas wie Liebe ein? Ihr Zweckbündnis wird auf die Probe gestellt, als die beiden die jüdische US-Amerikanerin Jonoun kennenlernen und sich ein Dreiecksverhältnis entspinnt. Emotional hochspannend, durchaus komisch und mit politischen Implikationen, ein raffinierter Roman. - Olga Grjasnowa, geboren 1984 in Baku, Aserbaidschan, studierte am Deutschen Literaturinstituts Leipzig und wurde bereits für ihren Debütroman Der Russe ist einer, der Birken liebt mit Preisen ausgezeichnet.



Buchcover Helen Moster (hg.)
Alles absolut bestens. 15 Alleingänge aus Finnland

Erzählungen | edition fünf | 176 Seiten | 18,90 Euro
Finnland ist Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Mit 15 Erzählungen unter dem o.a.Titel stellt uns Helen Moster acht Autorinnen vor mit ihren Erzählungen vom Beginn des 20.Jh.s bis zur Gegenwart. Gemeinsam ist den Texten die weibliche Hauptperson, die sich in allen möglichen Formen gegen Konventionen auflehnt: seien es die Erwartungen der Männer, seien es die traditionellen Vorstellungen von weiblicher Schönheit. Dieser Protest nimmt zuweilen skurrile Formen an und zeigt gerade dadurch, dass Emanzipation nicht mit Glückseligkeit gleichzusetzen ist. Eine wunderbare Lektüre, z.T.ausgesprochen witzig, die uns die weithin unbekannte finnische Literatur näher bringt.



Buchcover Zoran Drvenkar
Still

Hörbuch | Der Audio Verlag | 6 CDs | 22,99 Euro
Ein absolut packender Thriller, nichts für schwache Gemüter: Kinder, die des Nachts im Winter aus ihren Häusern verschleppt werden und nicht wieder auftauchen, vier Freunde, die eine unglaubliche Leidenschaft verbindet, ein schweigendes Mädchen, das nach den Erlebnissen nur noch aus dem Fenster starrt, ein Vater, der seine Tochter verloren hat und jetzt alles daran setzt, mehr zu erfahren und sich zu rächen. Wer Du von Zoran Drvenkar gelesen hat, weiß, wie suggestiv, wie packend, mitreißend und überraschend der Autor schreiben kann, wie er die Perspektiven ändert und einen unheimlichen Grusel zu erzeugen vermag. In Still, das anderes zum Thema hat, als man zunächst vermuten könnte, steigert er seinen Sog noch einmal. Auf den ersten Blick ist Christoph Maria Herbst eine ungewöhnliche Sprecher-Wahl, doch wie er das Grauen, das sich dem Hörer erst nach und nach erschließt, für dieses Hörbuch in Stimmungen verpackt, ist wirklich großartig.



Buchcover Maja von Vogel, Henriette Wich, Mira Sol
Die drei !!! - Freundinnen in Gefahr!

Kinderbuch (ab 11) | Kosmos | 128 Seiten | 16,99 Euro
Als eine Art Gegenstück zu dem berühmten Jungs-Detektivtrio "Die drei ???" gibt es auch die weibliche Variante: Die drei besten Freundinnen Kim Jülich, Franzi Winkler und Marie Grevenbroich sind zwischen 13 und 14 Jahren alt und nennen sich "Die drei !!!", wenn sie in Kriminalfällen ermitteln. Nun ist der 50. Fall der drei Detektivinnen erschienen, drei zusammenhängende Bände in einem Schuber: Der Detektivclub steht kurz vor der Auflösung, schließlich sind die drei Mädchen unter Verdacht geraten, einen berühmten Popstar bestohlen und entführt zu haben. Die Eltern der Mädchen und die Polizei glauben den drei nicht mehr, zu eindeutig sind die Hinweise. Doch Kim, Franzi und Marie geben nicht auf und ermitteln in eigener Sache ...


 

ARTE Empfehlungen

  Der Buchtipp zum ARTE-Themenschwerpunkt "Refugees" im September:

BuchcoverRyad Assani-Razaki: Iman (Roman, Wagenbach, 22,90 Euro):
Drei junge Menschen begegnen sich in einem namenlosen afrikanischen Land. Ineinander verklammert trotzen sie der brutalen Realität, nähren den Glauben an echte Liebe und eine Zukunft. In diesem wuchtigen, fiebrigen Buch stecken neben der Tragödie Afrikas auch seine Kraft und sein Reichtum.
Weitere Buchtipps im ARTE-Magazin finden Sie hier.



BuchcoverAußerdem im ARTE-Magazin:
Ein Land aus dem Takt
Die Franzosen sind unsere Nachbarn, doch wie gut kennen wir sie wirklich? Im September wird eine heilige Kuh geschlachtet, die in Europa sonst niemand besaß: der unterrichtsfreie Mittwoch.

Das ARTE Magazin - ARTE TV-Programm, spannende Reportagen und Hintergrundberichte, exklusive Interviews mit Schauspielern, Regisseuren und Experten und alles, was Sie wissen müssen.
 

Literatur im Fernsehen

 
Do 25. September
20:15    arte    Polt.    A 2013
Für Simon Polt, Gendarmerieinspektor im Ruhestand, hat sich viel geändert: Beruflich geht er neue Wege, und die gemeinsame Zukunft mit seiner Langzeitfreundin Karin Walter erscheint unvermutet in einem völlig neuen Licht. Zur Polizei, die nunmehr über die kleinen Dörfer im Wiesbachtal wacht, hat Polt kaum Kontakt - nur mit Norbert Sailer ist er befreundet, einem Ordnungshüter ganz nach seinem Geschmack. Doch die Leiche eines Fremden bringt Simon Polts ruhig gewordene Welt gründlich durcheinander: Niemand will den Toten gekannt haben, aber einige scheinen doch mehr von ihm zu wissen, als sie der Polizei gegenüber zugeben wollen. - Nach dem gleichnamigen Roman von Alfred Komarek.
22:00    ndr    Kommissar Dupin - Bretonische Verhältnisse    D 2014
Ein Mord beunruhigt die Einwohner des beschaulichen Küstendorfs Pont Aven: Pierre-Louis Pennec, der hochbetagte Inhaber des legendären Hotels Central, das einst Gauguin und andere Künstlergrößen beherbergte, wird erstochen aufgefunden. Die Ermittlungen leitet Georges Dupin, ein in die bretonische Provinz strafversetzter Kommissar aus Paris. Dupin muss als Neuling nicht nur die Geheimnisse Pennecs und dessen verwickelter Familiengeschichte ergründen, er hat auch mit dem eigenwilligen Charakter der Bretonen zu kämpfen. - In dieser Bestsellerverfilmung schlüpft Pasquale Aleardi in die Rolle eines zwangsversetzten Großstadtkommissars.
23:15    SWR    lesenswert   
Der Kunstberater Christoph Graf Douglas handelt im Alltag mit Millionenwerten. Bei "lesenswert" spricht er über drei sehr erschwingliche Kunstwerke - etwas von Goethe, Stifter und das "Hänschen im Blaubeerwald". Und Olga Grjasnowa, Star der neuesten deutschen Literaturszene, erzählt von einer interkontinentalen Dreiecksgeschichte.

Fr 26. September
20:15    arte    Niemand weiß davon    F 2014
Der begabte Zeichner Jean-Baptiste, genannt JB, verliebt sich in Laura, der er nach langer Zeit wiederbegegnet ist. Sie kann ihm ihre Krankheit nicht lange verheimlichen. Seit ihrer Schwangerschaft weiß sie davon: Sie und ihr Sohn Oscar sind HIV-positiv. Doch JB will nicht aufgeben. Weder der Missmut seiner Eltern, noch die Familienroutinen von Laura und Oscar sollen ihn abbringen von dieser Liebe. Seine Zweifel, seine Schuldgefühle, seine Rolle als Oscars Stiefvater, die Reaktion der Umwelt auf die Krankheit finden Platz in einem entstehenden persönlichen Comic-Album. - Jean-Philippe Amars "Niemand weiß davon" ist die Verfilmung einer der bemerkenswertesten aktuellen Graphic Novels von Frederik Peeters, die unter dem Titel "Pilules Bleues" erschienen ist.

Sa 27. September
15:00    Kika    Pünktchen und Anton    BRD 1988
Mit pointierten Dialogen, Witz und erzählerischem Tempo hat Caroline Link den Erich-Kästner-Klassiker aus den 30er Jahren als moderne, dramatisch-heitere Komödie für die heutige Zeit adaptiert, deren Hintergründigkeit und Emotionalität an die ganze Familie gerichtet ist.
20:15    BR    Der Turm (1/2)    D 2012
1982. Familie Hoffmann lebt im Villenviertel Dresdens. Man hat sich im bildungsbürgerlichen Milieu eingerichtet. Vater Richard Hoffmann, ein erfolgreicher Chirurg, hofft, zum Nachfolger des Klinikchefs ernannt zu werden. Doch eine jahrelange Affäre mit der Sekretärin Josta Fischer, mit der er eine Tochter hat, wird ihm dabei zum Verhängnis. Diese macht ihn für die Stasi ebenso erpressbar wie eine vor Jahrzehnten begangene Jugendsünde. Richards Frau Anne und sein Sohn Christian ahnen nichts von Richards Doppelleben. - Nach dem gleichnamigen Roman von Uwe Tellkamp.
00:30    ZDF    Varg Veum - Schwarze Schafe    NOR 2011
Der neueste Fall von Privatdetektiv Varg Veum ist besonders brisant: Bei dem verschwundenen Mädchen, das er ausfindig machen soll, handelt es sich nämlich um die Schwester seiner Freundin Karin. - Nach dem Bestsellerroman von Gunnar Staalesen.

So 28. September
23:00    rbb    Shadow und der Fluch des Khan    USA 1993
New York City, in den 30er Jahren: Für die Öffentlichkeit ist Lamont Cranston nichts weiter als ein reicher Playboy. Niemand ahnt, dass der elegante Charmeur ein Doppelleben führt: Als düsterer Superheld "Shadow" bekämpft er in der nächtlichen Metropole das Verbrechen. Mit der Ankunft des grausamen mongolischen Eroberers Shiwan Khan wird "Shadow" vor seine größte Herausforderung gestellt: Khan, ein Nachfahre des legendären Dschingis Khan, hat das Ziel, New York in seine Gewalt zu bringen. Das Superhelden-Abenteuer entstand nach der populären Fantasiefigur von Walter B. Gibson. Die Hauptrolle spielt Alec Baldwin.
01:20    Das Erste    Das Geisterhaus    D, DK, P 1993
Esteban Trueba, ein Mann aus ärmlichen Verhältnissen, steigt während der 1920er Jahre in Chile zum Großgrundbesitzer auf. Seine Familie, darunter seine Schwester Férula, aber auch seine Frau Clara leiden unter der Härte und Unerbittlichkeit des Patriarchen. Esteban geht schließlich in die Politik, um als konservativer Senator die Geschicke des Landes mitzubestimmen. Als die Generäle durch seine Unterstützung an die Macht kommen und ihr Terrorregime errichten, fühlt Esteban sich um seine Ideale betrogen. - Bille Augusts glanzvolle Verfilmung des Weltbestsellers von Isabel Allende ist starbesetzt mit Jeremy Irons, Meryl Streep, Glenn Close und Armin Mueller-Stahl.

Mo 29. September
23:40 BR LeseZeichen
Mit: Wilhelm Schmid: „Gelassenheit“ (Insel), Armin Kratzert spricht mit Bernhard Schlink über dessen Buch „Die Frau auf der Treppe“ (Diogenes), Sofi Oksanen: „Als die Tauben verschwanden“ (Kiepenheuer & Witsch) und Manuel Andrack: „Das neue Wandern“ (Berliner Taschenbuch Verlag)

Di 30. September
01:05    ZDF    Sleepers    USA 1996
"Hell's Kitchen" - das irische Viertel New Yorks in den 60er Jahren. Für vier halbwüchsige Freunde (Joe Perrino, Brad Renfro, Geoffrey Wigdor, Jonathan Tucker) beendet ein ausgearteter Dummer-Jungen-Streich eine sorglose Jugend. Willkür, Brutalität und Missbrauch in der Erziehungsanstalt prägen ihr zukünftiges Leben. - Der mit vielen Topstars besetzte, von Michael Ballhaus suggestiv fotografierte Thriller beruht auf einem Roman-Bestseller von Lorenzo Carcaterra.

Mi 01. Oktober
00:35    arte    Mosquito Coast    USA 1986
Der idealistische Erfinder Allie Fox hat die Nase voll von der oberflächlichen amerikanischen Konsumgesellschaft. Weit weg vom korrupten und falschen Amerika, will der Exzentriker mit seiner Familie in Honduras an der "Mosquito Coast" ein neues Leben anfangen. Auf Worte folgen Taten: Allie zieht mit seiner Frau und seinen vier Kindern von den USA nach Honduras, lässt sein bisheriges Leben hinter sich und fängt von vorne an. Doch nach anfänglicher Idylle kämpft die Familie bald ums reine Überleben. - Mit "Mosquito Coast" setzte Regisseur Peter Weir einen Roman von Paul Theroux in eine aussagekräftige Mischung aus Abenteuerfilm, politik- und sozialkritischem Aussteiger- und Familiendrama um.
 

Literatur im Radio

 
Do 02. Oktober
21:05   Bayern 2    Charlotte Perkins Gilman: Die gelbe Tapete | Gelesen von Alfred-Kerr-Preisträgerin Valery Tscheplanowa
"Es gibt eine sich wiederholende Stelle, wo sich das Muster wie ein gebrochenes Genick krümmt und wo mich zwei herausquellende Glupschaugen verkehrt herum anstarren. Ihr unverfrorenes und unverwandtes Glotzen macht mich richtig wütend. Rauf und runter und seitwärts kriechen sie, und diese absurden, starren Augen sind überall ..." - Heute würde man von vielleicht von Burn out sprechen. Oder schlicht von postnataler Depression. Das Baby ist da, die Mutter ist nicht glücklich. Der Patientin wird Ruhe verordnet, eine Liegekur im Zimmer mit der gelben Tapete im neuen Landhaus. Schreiben darf sie nicht, das wühlt sie auf - aber Schreiben ist das einzige, was sie will. Sie muss aufschreiben, was mit dieser Tapete passiert, denn in der Wand lebt eine andere Frau Die Erzählung "Die gelbe Tapete" stammt von 1892 und packt bis heute durch ihre suggestive Perspektivenverschiebung. Der Leser kann nicht anders, seine Wirklichkeit ist die der Hautfigur - die der lebenden Ornamente.

Fr 03. Oktober
18:20   SWR 2    Döbeln | Hörspiel von Andreas Jungwirth
Der junge Österreicher Georg ist 24, als er im Frühjahr 1991 Schauspieler am Stadttheater Döbeln wird. Die kleine Stadt an der Mulde steckt mitten in der Umbruchsituation der Nachwendezeit. Georg lockt die Aussicht, hier seine Traumrolle spielen zu können: den Leonce aus Georg Büchners Lustspiel "Leonce und Lena". Doch die Arbeit am Stück wird zur Belastungsprobe für das gesamte Ensemble. Georg schreibt immer wieder Briefe an eine Freundin in Wien und versucht, in einer ihm fremden Welt Halt zu finden. Doch auch vielen Alteingesessenen wurde der Boden unter den Füßen entrissen. Dann werden die Proben von der drohenden Schließung des Theaters überschattet.

Sa 04. Oktober
20:05   Deutschlandfunk    Hörspiel des Monats: Bunyah | Hörstück von Catherine Milliken und Dietmar Wiesner, nach Texten von Les Murray
Aus der Begründung der Jury der Akademie der Darstellenden Künste: "Les Murray, 1938 auf einer Farm in Bunyah/Australien geboren, wo er seit 1986 wieder lebt, ist ein Dichter von Weltrang. Das Leben im Outback prägt und formt diese Dichtung, die Erfahrungen von Ursprünglichkeit und Verwüstungen durch den Menschen, und sie brandet in überbordenden Bildkaskaden an, in tief gestaffelten Klang- und Echoräumen. Die Stimme des Psalmisten und die barbarische Kultur des Viehpeitschenknalls, der Kampf mit dem Engel und das Ringen mit der Depression, ein aus Budapest überlieferter Irrenwitz und kosmischer Sonnenwind, Staunen und Wimmern als existenzielle Masken des menschlichen Lebens - das alles beschwört diese Dichtung herauf. Catherine Milliken und Dietmar Wiesner haben ausgewählte Passagen dieser Dichtung zum Fundament ihres Hörstücks gemacht."

So 05. Oktober
22:00   MDR Sputnik    SPUTNIK Hörerlebnis: Hörbücher im Radio
Lasst Euch eine Geschichte erzählen! Sonntag Abend sendet SPUTNIK eine Folge aus einem aktuellen Hörbuch. Keine ollen Wälzer, sondern frische Veröffentlichungen junger Autoren, die man nirgendwo anders hört, gelesen von den besten Sprechern der Branche. Unser Hörerlebnis ist manchmal skurril, manchmal nachdenklich, aber niemals langweilig!
 

   
 

 
Hinweise zum Abonnement

   
  Diesen Newsletter erhalten Sie von Buchhandlung an die E-Mail Adresse info@literaturkurier.de.

Wenn Sie den literaturkurier einmal nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an buchhandel-unsubscribe@literaturkurier.de und Sie werden automatisch aus dem Verteiler entfernt. Es ist allerdings unbedingt notwendig, dass Sie diese Anforderung mit der E-Mail Adresse info@literaturkurier.de absenden.