Sehr geehrte Buchhändlerin, sehr geehrter Buchhändler,

Sie erhalten wöchentlich den literaturkurier, um den von uns erstellten redaktionellen Beitrag kennenzulernen. Dieser erste Abschnitt gehört normalerweise den Buchhändlern. Sie können hier Ihre individuelle Begrüßung schreiben. Nutzen Sie diesen Platz auch, um Ihren Kunden Bücher zu empfehlen oder um sie zu einer Lesung oder Veranstaltung in Ihrer Buchhandlung einzuladen. Ein Link führt zu Ihrem Bestellformular.

Wenn auch Sie Interesse haben, den literaturkurier für Ihre Buchhandlung zu nutzen, oder wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bei:

literaturkurier
Agentur KulturPartner
Rosenthaler Straße 38
10783 Berlin
info@literaturkurier.de
www.literaturkurier.de

Bestellen Sie bequem über unser Online-Formular
 
 
INHALT

   
  Neuerscheinungen
  Literatur im Fernsehen
  Literatur im Radio
   
 
   
Neuerscheinungen

 
Buchcover Katherine Dunn Binewskis. Verfall einer radioaktiven Familie
Roman | Berlin | 511 Seiten | 22,99 Euro
Die Zirkusfamilie der Binewskis hat so ihre Sorgen, denn die Show, in der Mutter Crystal Lil lebenden Hühnern die Köpfe abbeißt, zieht nicht mehr so. Also experimentieren sie und ihr Mann Al mit dem eigenen Nachwuchs, Crystal Lil schluckt während der Schwangerschaften allerlei Substanzen und schon haben sie sich ihre eigenen Freaks gezüchtet, die Furore machen: Arturo hat Schwimmflossen statt Armen und Beinen, die siamesischen Zwillinge Electra und Iphigenia spielen vierhändig Klavier und Fortunato beherrscht Telekinese. Nur die Albino-Zwergin Olympia, die uns von ihrer irren Familie erzählt, kann da nicht mithalten. Dafür berichtet sie davon, wie der rhetorisch begabte Arturo von Anhängern einer Sekte wie ein Gott verehrt wird und wie sie selbst ein Kind bekommt, wobei ihre beiden Brüder eine nicht unbedeutende Rolle spielen ... Ein abstruser Spaß, dieser in den USA als Kultbuch gefeierte Roman, der uns bei all der gruseligen Unterhaltung die Frage stellt, was heute als "normal" und "schön" gilt. (Aus dem Englischen von Monika Schmalz)



Buchcover Michael J. Sullivan Der Thron von Melengar
Roman | Klett-Cotta | 379 Seiten | 16,95 Euro
Royce und Hadrian sind ein eingespieltes Team, sie stehlen Gegenstände, meist im Auftrag wohlhabender Adliger, und verdienen damit ihr Geld. Doch ihr letzter Auftrag war eine Falle: Anstatt einem Edelmann aus einer verzwickten Lage zu helfen, werden die beiden bei einem nächtlichen Einbruch ertappt und plötzlich verdächtigt, den König ermordet zu haben. Nur mit Glück können sie fliehen und mit dem Thronfolger als Gefangenem entkommen. Nun sind sie einer Verschwörung auf der Spur, die das ganze Königreich Melengar und die Nachbarreiche umfasst ... Unter dem Titel "Riyria" hat US-Autor Michael J. Sullivan eine äußerst erfolgreiche, mehrbändige High-Fantasy-Serie verfasst, in deren Mittelpunkt die beiden sympathischen Räuber stehen. Intrigen, Verrat, Kampf um Macht und Einfluss sind die Zutaten dieser durchaus humorvollen Abenteuerreihe. (Aus dem Englischen von Cornelia Holfelder-von der Tann)



Buchcover Adam Johnson Das geraubte Leben des Waisen Jun Do
Roman | Suhrkamp | 685 Seiten | 10,99 Euro
Jetzt gibt es diesen großartigen Roman, der 2013 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, in einer Taschenbuchausgabe - die Gelegenheit für alle, die dieses fesselnde Buch noch nicht kennen: Die Geschichte des Pak Jun Do, der in einem nordkoreanischen Waisenhaus aufwächst, in einem Land, in dem andauernde Propaganda, Unterdrückung und Gehirnwäsche an der Tagesordnung sind. Er soll zu einem funktionierenden Teil des Systems erzogen werden, doch als er der Schauspielerin Sun Moon begegnet, entdeckt er die Liebe und strebt fortan danach, aus dem System auszubrechen. - Adam Johnson, der Nordkorea für seine Recherchen besucht hat, schildert auf sehr nachdrückliche und auch spannende Art und Weise das Innere eines Systems, das für den Westen nur schwer verständlich ist. Und hat dazu einen tollen Liebesroman geschrieben. (Aus dem amerikanischen Englisch von Anke Caroline Burger)



Buchcover Bernhard Aichner Leichenspiele. Ein Max-Broll-Krimi
Krimi | Haymon | 259 Seiten | 12,95 Euro
Der Autor Bernhard Aichner wurde für seinen Krimi Leichenspiele gerade mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014 ausgezeichnet, u.a. weil er mit den "irrwitzigen und sprachlich völlig überraschenden Dialogen zwischen den beiden liebenswerten Antihelden" die Jury von seinem "rasanten Krimi" überzeugen konnte: Der Ex-Fußballer Johann Baroni hat große Geldsorgen, da kommt das Angebot sehr gelegen, für ein stattliches Sümmchen eine unbekannte Leiche auf dem benachbarten Friedhof zu entsorgen. Hilfe holt sich Baroni dafür bei seinem Kumpel, dem Totengräber Max Broll. Doch als nach dem ersten Streich gleich noch ein paar Tote auftauchen, die Baroni und Broll gegen Bares verschwinden lassen sollen, stellen sie sich (und anderen) dann doch ein paar Fragen. Wie können sie dieser Serie ein Ende machen - und wer steckt hinter der ganzen Geschichte? Ein außergewöhnliches Ermittlerpaar in einem makaberen Krimi voll schwarzem Humor.



Buchcover Heinz Oberhummer, Martin Puntigam, Werner Gruber Wer nichts weiß, muss alles glauben
Hörbuch | Hörverlag | 4 CDs | 19,99 Euro
Der Experimentalphysiker Werner Gruber, der Kern- und Astrophysiker Heinz Oberhummer und der Kabarettist Martin Puntigam sind zusammen die Science Busters, die auf unnachahmlich komische und zugleich gelehrte Art und Weise physikalische Phänomene auf den Punkt bringen: Die drei Österreicher, bei dieser Lesung unterstützt vom ebenso einmaligen Harry Rowohlt, klären die Hörer über "Materie" und "Universum" und "Gehirn" ebenso auf wie über "Glaube, Liebe, Hoffnung". Dabei erklären die drei Autoren die kompliziertesten Gesetze und Regeln mit verrückten Beispielen aus dem Alltag und unternehmen witzige Experimente dazu. Wir erfahren also, streng physikalisch, das Rezept für den perfekten Schweinebraten, es wird Alpakakot auf seine Tauglichkeit als MP3-Player getestet und überlegt, ob beten möglicherweise tödlich sein könnte. Physik kann eben doch sehr anschaulich und unterhaltend sein!



Buchcover Martin Baltscheit, Christine Schwarz Schon gehört?
Kinderbuch (ab 5) | Beltz & Gelberg | 40 Seiten | 13,95 Euro
Der Flamingo steht da und schläft. Folglich hört er auch nicht, dass der Storch ihn anspricht und ihn dann, weil er keine Antwort bekommt, für eingebildet hält. Als der Storch das der Ente erzählt, hält die Ente den schweigsamen und Garnelen verzehrenden Flamingo für ein arrogantes Schwein. Der Reiher macht aus dem Flamingo dann einen rücksichtslosen Millionär und die Gans ... Wie Schritt für Schritt sich eine unüberprüfte Geschichte zu einem bösen Gerücht verselbständigen kann, schildert nicht nur Martin Baltscheits in knappen, sich wiederholdenen Worten gestaltete Geschichte, sondern auch die Illustrationen von Christine Schwarz machen das überdeutlich: Der auf einem Bein schlafende Flamingo verwandelt sich, je übler die Geschichten werden, nach und nach zu einem grässlichen Monster. Ob das gutgehen kann? Es ist kein Gerücht, dass dieses Buch auf Platz 1 der "Besten Sieben" gewählt wurde, der Kinderbuchbestenliste von Deutschlandfunk.


 

Literatur im Fernsehen

 
Do 31. Juli
22:15    arte    Romeo und Julia    F 2013
Die Geschichte von Romeo und Julia ist so bekannt, dass man sie zu kennen glaubt. Romeo Montaigue und Julia Capulet sind in leidenschaftlicher Liebe füreinander entbrannt. Unglücklicherweise sind ihre Familien jedoch seit jeher miteinander verfeindet ... Indem David Bobée und François Goetghebeur den Stoff nun ins Heute holen, machen sie die Zeitlosigkeit des Shakespeare'schen Textes auf frappierende Weise deutlich. Sie zeigen, dass Themen wie traditionelle Zwangsheirat oder blutige Bandenkriege in unserer Gesellschaft noch immer aktuell sind - und werfen auch die Frage danach auf, was es heute bedeutet, die Familienehre zu verteidigen oder um Land und Territorium zu kämpfen.

Fr 01. August
00:15    mdr    Junge Frau von 1914 (1/2)    DDR 1970
Das Jahr 1914 ist keine gute Zeit für die Liebe zwischen der jungen Bankierstochter Leonore Wahl und dem mittellosen Philosophiestudenten und angehenden Schriftsteller Werner Bertin. Die Beziehung der wohlbehüteten Bürgertochter aus gutem Hause zu einem Tischlersohn entspricht nicht den Standeskonventionen, weshalb sie ihre Gefühle füreinander Leonores Eltern verheimlichen. In ihrem studentischen Kreis in München jedoch leben sie offen als Paar und verbringen glückliche Tage in einem bayerischen Landhaus. Doch die Idylle wird durch die Schüsse von Sarajewo jäh beendet. - Verfilmungen nach den Romanen Arnold Zweigs.

Sa 02. August
15:00    Kika    Lippels Traum    D 2008
Weil sein alleinerziehender Vater Otto Mattenheim, Starkoch und Inhaber eines Gourmet-Restaurants, eine Geschäftsreise nach Amerika antreten muss, soll der etwas schüchterne elfjährige Philipp, genannt Lippel, vorübergehend von einer Haushälterin betreut werden. Die neu engagierte, auf den ersten Blick sympathisch wirkende Frau Jakob entpuppt sich jedoch in kürzester Zeit als Ordnungsfanatikerin mit sadistischen Zügen, die Lippel auf jede nur denkbare Weise schikaniert. - Nach Paul Maar.
21:45    WDR    Das Gelübde    D 2007
Der Dichter und Lebemann Clemens Brentano will nicht mehr Künstler sein. In der Hoffnung, ein besserer Mensch zu werden, hat er sich der katholischen Religion zugewandt. Im Herbst 1818 - einer Zeit, die geprägt ist vom Konflikt zwischen katholischer Anti-Aufklärung und preußischem Fortschrittsdenken - kommt er aus Berlin in das kleine Städtchen Dülmen im Münsterland, um dort die junge Nonne Anna Katharina Emmerick zu besuchen, die durch ihre Visionen und Stigmata bekanntgeworden ist.

So 03. August
08:55    hr    Storyseller - Wie Amazon den Buchmarkt aufmischt   
Amazon, das größte Online-Kaufhaus der Welt, hat in jüngster Zeit durch einen Skandal um Leiharbeiter und fragliche Steuerpraktiken für Schlagzeilen gesorgt. Doch längst stiftet der weltgrößte Online-Buchhändler in der Verlagsproduktion Unruhe. Der Konzern begnügt sich nicht mehr damit, Bücher übers Internet zu verkaufen: Er macht mittlerweile selbst welche. Mit seiner Self-Publishing-Plattform und mit einem neu gegründeten Verlag greift Amazon das alte System der Autoren, Verlage und Buchhändler an. Droht der Buchkultur, wie wir sie kennen, der Kollaps?
17:05    3sat    Ruf der Wildnis    USA 2009
Die zehnjährige Ryann muss ihre Ferien bei ihrem verwitweten Großvater in der Abgeschiedenheit Montanas verbringen, dabei kann sie mit der Natur gar nichts anfangen. Doch eines Abends finden die beiden in der Garage ein verletztes Tier - einen Mischling, halb Hund, halb Wolf. Der Großvater macht Ryann, die sich für den vierbeinigen Findling sehr begeistert, mit dem berühmten Roman Jack Londons, "Ruf der Wildnis", bekannt. Das Buch spielt im Jahr 1897 und erzählt vom Leidensweg eines Hundes namens Buck, den es von Kalifornien an den Yukon verschlägt.
20:15    3sat    Krimisommer: Mord im Spiegel    GB 1981
Ein amerikanisches Filmteam will die Geschichte von Elisabeth I. und Maria Stuart mit Starbesetzung an englischen Originalschauplätzen verfilmen, als die Dreharbeiten durch zwei Morde ins Stocken geraten. Da die Missetaten in Miss Marples direkter Nachbarschaft geschehen, setzt die findige Amateurdetektivin alles daran, den kniffligen Fall zu lösen.
22:00    BR    Der brave Soldat Schwejk    BRD 1960
Europa, 1914: Mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs rückt auch Josef Schwejk, ein böhmischer Hundehändler, in die k.u.k.-Armee ein. Als einfacher Soldat kommt er zunächst zu Oberleutnant Lukas, dem er als Bursche dient. Als er diesem einen Hund beschafft, unterläuft Schwejk jedoch ein Missgriff, der dazu führt, dass er versetzt wird. Schließlich treffen sich beide an der Front wieder, wo Schwejk sich mit mehr Glück als Verstand durchschlägt. - Nach Jaroslav Hasek.
23:40    rbb    Michel Vaillant - Jeder Sieg hat seinen Preis    F 2003
Michel Vaillant gewinnt dank seiner gleichsam übernatürlichen Fähigkeiten praktisch jedes Rennen. So hat denn auch das Team der Leader, mit dem die Vaillants seit über 20 Jahren eine erbitterte Feindschaft verbindet, fast immer das Nachsehen. Bei dem legendären Rennen von Le Mans treffen die beiden Kontrahenten erneut aufeinander. Verfilmung des Kult-Comics mit Sagamore Stévenin und Diane Kruger.
00:55    3sat    Stephen King: Dolans Cadillac    CAN 2009
Während eines Ausritts in der Wüste vor Las Vegas beobachtet die junge Elizabeth, wie der berüchtigte Menschenhändler Jimmy Dolan mehrere Menschen ermorden lässt. Sie stellt sich dem FBI als Zeugin zur Verfügung, aber bevor sie vor Gericht aussagen kann, wird sie trotz Schutzprogramms von einem Schergen Dolans in die Luft gesprengt. Da die Behörden nichts gegen die Gangster in der Hand haben, beschließt ihr Ehemann Tom, den Tod seiner schwangeren Frau auf eigene Faust zu rächen. Er schmiedet einen ausgetüftelten Plan und baut eine Straßenbaustelle zu einer tödlichen Falle um.

Mo 04. August
20:15    Das Erste    Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum    USA 2011
Bis spät nachts liegt die dauergestresste Fondsmanagerin Kate Reddy wach und tüftelt Listen aus, wie sie ihren Job, die Bedürfnisse ihres Mannes und ihrer beiden Kinder unter einen Hut bringen kann. Bislang hat sie alles im Griff, doch nun soll die fähige Investmentbankerin ein Großprojekt für einen New Yorker Finanzmogul realisieren. Eigentlich geht ihr Traum in Erfüllung, doch dafür muss Kate mehr Zeit mit dem Chef als mit ihrer geliebten Familie verbringen. Bald hängt der Haussegen schief. - Mit dieser spritzigen Adaption des Bestseller-Romans von Allison Pearson greift Douglas McGrath das große Thema der Work-Life-Balance auf.
22:15    ZDF    Let Me In    USA 2010
Der schüchterne Owen lebt mit seiner Mutter in einer tristen Kleinstadt in New Mexico. Von seinen Mitschülern schikaniert, freundet sich der einsame Junge mit einem Nachbarsmädchen an. Was er nicht ahnt: Die mysteriöse Abby verbirgt ein schreckliches Geheimnis. - Regisseur Matt Reeves präsentiert seine spannende Neuverfilmung des schwedischen Bestsellers "So finster die Nacht". Der atmosphärische Horrorfilm wird als Free-TV-Premiere präsentiert.

Di 05. August
00:20    mdr    Erziehung vor Verdun (1)    DDR 1973
Der Schriftsteller Werner Bertin aus Potsdam ist Schipper, ein Armierungssoldat ohne Waffen, im Bataillon von Hauptmann Niggel an der Westfront vor Verdun. Die Kämpfe halten unvermindert an, besonders erbittert wird die französische Festung Douaumont umkämpft. Die Verluste auf beiden Seiten werden von Tag zu Tag größer. Bertin zieht sich den Zorn des Kompaniechefs zu, als er einen französischen Kriegsgefangenen aus seinem Kochgeschirr Wasser trinken lässt. Die Strafe für diesen Akt der Menschlichkeit, ist die Verlegung der Gruppe an die vorderste Front zum Flottmachen von Geschützen. - Verfilmung nach den Romanen Arnold Zweigs

Mi 06. August
21:30    arte    Solowki - Die verschwundene Lager-Bibliothek   
Rund 500 Kilometer nordöstlich von Sankt Petersburg liegt der Solowki-Archipel. Auf der größten Insel steht ein Kloster aus dem 15. Jahrhundert. Von Mitte der 20er Jahre bis zum Zweiten Weltkrieg beherbergte es ein Straflager, eines der ersten sowjetischen Gulags - erstaunlicherweise mit einer einzigartigen Bibliothek. Die Dokumentation geht im "Literatursommer auf ARTE" der Geschichte der Bibliothek auf den Grund und unternimmt zugleich eine Reise durch Russlands eindrucksvolle Landschaften, Geschichte und Literatur.
 

Literatur im Radio

 
Do 31. Juli
20:05   WDR 5    Charlotte, Emily und Anne. Paul Ingendaay trifft die Schwestern Brontë
Das frühe 19. Jahrhundert war keine günstige Zeit für schreibende Frauen, und so veröffentlichten die Schwestern Brontë ihre Romane unter männlichen Pseudonymen. Das Staunen war groß, als die Identität der der Schriftstellerinnen bekannt wurde. - Während der diesjährigen lit.COLOGNe haben Maria Schrader, Nina Kunzendorf und Anja Lais Ausschnitte aus den Romanen gelesen, und der Journalist Paul Ingendaay deckte die Bezüge zwischen den Geschichten und der Biografie der Schriftstellerinnen auf.

Fr 01. August
19:30   Deutschlandradio Kultur    Fremdheit als Konstante. Die französische Schriftstellerin Marie N'Diaye und ihre rätselhaften Frauenfiguren | Von Katrin Hillgruber
Vielfach preisgekrönt, lebt und schreibt die französische Autorin in der Wahlheimat Berlin. Das Motiv der Fremdheit teilt sie mit ihren Frauenfiguren.

Sa 02. August
21:05   NDR Info    Total Khéops (1/2) | Nach dem gleichnamigen Roman von Jean-Claude Izzo
Jean-Claude Izzo, 1945 in Marseille geboren, 2000 in seiner Heimatstadt gestorben, war lange als Journalist tätig. In "Total Khéops", dem ersten Roman seiner weltberühmten "Marseiller Trilogie", geht es um eine Rachefehde unter italienischen Einwanderern. Fabio Montale, Leiter einer Sondereinheit der Marseiller Polizei, stößt bei seinen Recherchen in ein Wespennest. Zwei konkurrierende Camorrafamilien und Elemente der rechtsradikalen Partei "Front National" ringen um die Vorherrschaft in der Marseiller Banlieue, den berühmt-berüchtigten Quartiers Nord ...

So 03. August
18:20   SWR 2    Onno Viets und der Irre vom Kiez | Nach dem gleichnamigen Roman von Frank Schulz
Detektiv-Anfänger Onno Viets, Hartz IV-Empfänger mit diversen gescheiterten beruflichen Versuchen in der Vergangenheit, akuten Finanzsorgen, einer wunderbaren Ehefrau an seiner Seite und viel Glück im Tischtennis, erhält seinen ersten Auftrag von einem schmierigen Promi aus der Privatsender-Unterhaltungsbranche. Der Job bringt den friedfertig Ahnungslosen in lebensgefährliche Nähe zu einem brutalen Unterwelt-Psychopathen, besagtem "Irren vom Kiez". Zwischen dem kleinen hässlichen Loser Onno und dem großen gefährlichen Kraftprotz entsteht eine ganz unwahrscheinliche, wundersame und zarte Beziehung, die leider nicht glücklich enden kann.
 

   
 

 
Hinweise zum Abonnement

   
  Diesen Newsletter erhalten Sie von Buchhandlung an die E-Mail Adresse info@literaturkurier.de.

Wenn Sie den literaturkurier einmal nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an buchhandel-unsubscribe@literaturkurier.de und Sie werden automatisch aus dem Verteiler entfernt. Es ist allerdings unbedingt notwendig, dass Sie diese Anforderung mit der E-Mail Adresse info@literaturkurier.de absenden.